Sommersemester

Der Lehrplan des Rabbinerseminar beinhaltet neben dem Kern des Studiums, das im Torah- und Talmudstudium besteht, verschiedene Lerneinheiten, die für die Berufspraxis des Rabbiners relevant sind. Hierbei sollen die Studenten sich mit Gebieten und Themen befassen, die für ihre zukünftige Arbeit als Rabbiner in deutschen jüdischen Gemeinden relevant sind.Das Sommersemester ist zeitlich getrennt von dem regulären Studium, damit die Studenten sich voll und ganz den praktischen Themen widmen können.

Referenten und Kursinhalte

Die Kursinhalte reichen von deutschem Verfassungsrecht, Staatskirchenrecht, Religionsrecht und Religionspolitik über Presse- und Medienarbeit bis hin zu der praktischen Anwendung von Halacha im Bereich der Kashrut oder der Durchführung einer Chuppah.

Die namhaften Dozenten reisen eigens für das Sommersemester aus verschiedenen Teilen Deutschlands und Europa an wie z.B. die beiden Dayanin vom Europäischen und Londoner Beth Din Dayan Abraham und Dayan Gelley, die ORD-Rabbiner Rabbiner Appel, Rabbiner Engelmayer und Rabbiner Bloch, Prof. Dr. Meir Hildesheimer sowie Prof. Hans-Michael Heinig von der Universität Göttingen und der Humboldt-Universität.