Bewerber aus Deutschland

Zulassungsvoraussetzungen am Rabbinerseminar zu Berlin

  • Männlicher Bewerber, zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 35 Jahre
  • Bewerber ist halachisch jüdisch
  • EU Bürger bzw. Aufenthaltstitel
  • Hochschulreife (nachzuweisen durch Abiturszeugnis oder durch ein ausländisches Äquivalent)
  • Das die Studenten des Rabbinerseminars zu Berlin gleichzeitig ein Studium der Sozialarbeit an der Fachhochschule Erfurt absolvieren, müssen sie auch die dortigen Zulassungsbestimmungen erfüllen und das Bewerbungsverfahren durchlaufen. Für mehr Informationen siehe die Website der Fachhochschule Erfurt (siehe www.fh-erfurt.de/soz/so/juedische-sozialarbeit/bewerbung-zulassung)
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Hebräisch, Englisch
  • Bewerber fühlt sich den Standpunkten des orthodoxen Judentums verpflichtet und hält sich an das jüdische Religionsgesetz
  • Ausgeprägtes Verantwortungsgefühl gegenüber den jüdischen Gemeinden in Deutschland

Bewerbungsunterlagen

  1. Ausgefülltes Bewerbungsformular
  2. Tabellarischer Lebenslauf
  3. Motivationsschreiben
    Länge: 300 – 900 Worte
    Gehen Sie dabei insbesondere auf die folgenden Fragen ein:

    • Warum wollen Sie Rabbiner werden?
    • Welche Zukunftspläne haben Sie für die Zeit nach Ihrem Studium?
    • Warum wollen Sie gerade am Rabbinerseminar zu Berlin studieren?
    • Referenzschreiben
      • von einem Rabbiner und
      • von einem Lehrer/ Arbeitgeber
    • In einfacher Kopie: Zeugnisse bzw. sonstige Nachweise über die Schulbildung
    • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse oder Praktikumsnachweise
    • Gegebenenfalls Nachweis über die Mitgliedschaft in einer jüdischen Gemeinde
    • Bei ausländischen Studierenden Nachweis über Deutschkenntnisse

Bei Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen bzw. dem Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an: [email protected] bzw. 0049 (0)30 40 50 46 90

Geeignete Kandidaten werden zu einem Vorstellungsgespräch in Berlin eingeladen.

Bewerber aus Osteuropäischen Ländern

Das Rabbinerseminar zu Berlin startet zum Jahr 2015 mit einem neuen Studienprogramm für osteuropäische Studenten. Erfolgreiche Bewerber erhalten ein Bertha Pappenheim Stipendium des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerkes.

Die Teilnehmer des neuen Programms, die „Weinberg Studenten“, nehmen an einem 5-jährigen Programm teil, das sie mit einer international anerkannten Rabbinerordination abschließen. Das Programm ist dem Rabbiner Yechiel Yaakov Weinberg gewidmet, dem letzten Rektor des Rabbinerseminars vor dessen Schließung im Jahre 1938. Rabbiner Weinberg war selber als junger Gelehrter aus Osteuropa nach Deutschland gekommen. Er erlangte weltweiten Ruhm aufgrund seines überragenden halachischen Verstandes, insbesondere durch die Verö ffentlichung seiner Responsensammlung unter dem Titel „Sridei Eish“.

Für nähere Informationen zu Aufnahmekriterien sowie Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an [email protected]